Nach Lockdown wieder Urlaub auf Teneriffa

Urlaub auf Teneriffa

Urlaub auf Teneriffa, Casa Madera

Endlich ist es wieder soweit, Spanien und die kanarischen Inseln sind bereit für den Tourismus. Fast vier Monate waren wir hier nun im "Lockdown", doch nun versuchen wir zur „Normalität“ zurückzukehren.

Langsam aber sicher wird der touristische Betrieb wieder aufgenommen: Hotels und Restaurants empfangen wieder Gäste (wenn auch weniger)  Strände sind gesäubert, das Wasser glitzert in der Sonne. Wer auch immer hierher kommt fühlt sich zurückversetzt in vergangene Zeiten, nämlich als die Insel noch nicht so beliebt oder bekannt war.

Die Strände sind nicht überlaufen, die Ferienorte (noch) leer.

 

Viele trauen sich noch nicht auf die Insel oder Urlaub im Ausland zu machen, da sie noch die Bilder der Rückholaktion im März und April vor Augen haben. Es wird auch keine Aktionen mehr geben die Urlauber nach Deutschland zurückzuholen, wie der Außenminister bekannt gab.

 

Die kanarischen Inseln sind jedoch ein sicheres Reisegebiete. Es gab und es gibt nur wenige Fälle von Covid 19 und wer sich entsprechend den Sicherheitsvorkehrungen verhält, dürfte auch sicher sein auf der Insel. Aber natürlich ist auch jeder darauf angewiesen, dass alle sich entsprechend verhalten.

 

 

Schutzmaßnahmen Im Urlaub auf Teneriffa

Kostenlose Schutzmaßnahmen

 

Das Wichtigste ist natürlich immer den Mindestabstand von 1,5 Metern oder besser noch 2 Metern einzuhalten. In allen Geschäften gilt darüber hinaus weiterhin strenge Maskenpflicht. Am Strand ist ebenfalls der Mindestabstand das Maß der Dinge, Liegen sind zu desinfizieren, und Sport ist nur alleine oder zu zweit erlaubt. Strände werden auch abgesperrt, wenn zu viele Gäste kommen.

In allen Hotels gelten weitere besondere Maßnahmen, zum Beispiel beim Essen. So gibt es keine Büffets in diesem Jahr und in vielen Restaurants sind Trennwände angebracht. Weitere Informationen bekommen die Besucher von ihrer jeweiligen Unterkunft.

 

Bei der Anreise auf die Insel wird zwar auf kein Corona-Test gefordert. Aber seit dem 1. Juli muss ein Onlineantrag im Spain Travel Health-Portal ausgefüllt werden. Damit wird dieses QR-Code erzeugt, der dann bei der Einreise vorgezeigt werden muss. Dafür gibt es eine eigene App auf der Seite.

Am Flughafen selber messen ebenso Wärmebildkameras die Körpertemperatur der ankommenden Reisenden.

Dieser Link könnte interessant sein!

Link zum Spain Travel Health-Portal: https://www.spth.gob.es/

 

In Hotels ist es sicher sowohl für das Personal schwer, immer alle Sicherheitsmaßnahmen einzuhalten, als auch für die Reisenden die Mindestabstände einzuhalten. Zudem kann man sich sicher schneller anstecken, bei einem Aufenthalt im Hotel oder Ressort. Viele Menschen anrsammelungen bergen eine größere Gefahr der Ansteckung. Auch wenn das Personal sich allergrößte Mühe gibt, dass die Touristen sich sicher fühlen können, es kommen Menschen aus vielen verschiedenen Ländern an einem Ort zusammen und da kann wahrscheinlich niemand die Sicherheit gewähren.

 

Daher bieten Ferienwohnungen, Ferienhäuser und Fincas sichere Ferien mit dem richtigen Sicherheitsabstand

 

 

Im eigenen Ferienhaus auf Teneriffa

Urlaub auf Teneriffa im eigenen Ferienhaus, Casa Madera

In einem Ferienhaus oder Finca kann man viele Risiken umgehen, welche ein Aufenthalt vom Hotel bergen.

In einem Ferienhaus oder auf einer Finca gibt es nur wenige, oder wenn man Wert darauf legt auch gar keine Berührungspunkte. Die Hygienevorschriften werden selbstverständlich vom Eigentümer eingehalten. Dabei werden Lichtschalter, Türgriffe usw. desinfiziert. Bei uns befindet sich beispielsweise  an der Eingangstür ein Desinfektionsgel für die Hände und bei der Schlüsselübergabe wird dieser mit Alkohol desinfiziert.

 

Bei einem Selbstversorgerurlaub, kann jeder für sich entscheiden, in wieweit er Kontakt zu anderen Menschen hat.

Und dann kommt noch ein sehr großer Nachteil beim Urlaub im Hotel  hinzu. Wenn Sie in einem Hotel sind und ein Gast hat sich infiziert, müssen alle Gäste des Hotels in Quarantäne. Das bedeutet zwei Wochen das Zimmer nicht verlassen, vielleicht ohne Balkon, die Mahlzeiten gibt es nur an die Türe geliefert. Mit gehangen mit gefangen, heißt es dann. Und das ist dann wirklich kein Urlaub mehr. Das kann in einem Ferienhaus, welches nicht in einem Ressort ist nicht passieren. 

 

 

Urlaub Teneriffa im Casa Madera

In einem Ferienapartment oder einer Finca können also so unangenehme Situationen vermieden werden. Natürlich: Auch beim Einkaufen im örtlichen Supermarkt oder beim Abendessen im nahe gelegenen Restaurant des Ferienortes, kann es zu riskanten Situationen kommen. Wer klug plant, kann seine Einkäufe trotzdem auf das Minimum an Gängen beschränken, das macht den Urlaub sowieso entspannter. Wenn man sich an die Abstände und Hygieneregelungen in öffentlichen und gastronomischen Einrichtungen hält, muss man sich keine Sorgen machen. Insgesamt können in einem Individualurlaub mit Apartment oder Ferienhaus die Risiken und Berührungspunkte deutlich leichter reduziert werden, als beim Hotelbesuch.

 

 

 

Trotz aller noch spürbarer Vorsicht: Teneriffa und die kanarischen Inseln sind bereit für ihre Besucher. Die Bewohner der paradiesischen Inseln brauchen den Tourismus, denn lange halten die Menschen, die vom Tourismus leben nicht mehr durch.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Alles was Sie für den Urlaub brauchen 

Casa Madera Logo, Casa Madera Teneriffa, Ferien auf Teneriffa, Spanien Urlaub, Casa Madera Booking.com,