Teneriffa · 27. November 2020
Das Essen der Kastanien im November auf Teneriffa hat eine uralte Tradition. Da die Kartoffeln auf der Insel noch nicht bekannt waren, musste man sich für den Winter ein geeignetes Lebensmittel suchen. Die Kastanie bot sich dafür an, denn die Ernte war in den Monaten von September bis Januar, außerdem ist sie lange haltbar und sehr nährstoffreich. Daraus entstand die Tradition im November frisch geröstete Kastanien mit rotem Wein an den verschiedensten Ständen in der Stadt zu verkaufen.
Teneriffa · 20. November 2020
In vielen Restaurants auf der Insel Teneriffa ist die Avocadocreme nicht wegzudenken. Die Avocado wird auf verschiedenste Art zubereitet, meistens als Creme mit Salz, Pfeffer und Knoblauch und wird dann als Brotaufstrich verwendet. Einige Restaurants bieten auch eine Ajoli mit Avocado an. Ajoli ist eine Knoblauchmayonaise. Viele äußere Umstände tragen leider dazu bei, dass sie recht teuer ist, dazu zählen vor allem die Wetterverhältnisse wie Sturm und mangelndes Wasser.

Teneriffa · 13. November 2020
Teneriffa ist bekannt für seine Weine. Rotwein und Weißwein sing gleichermaßen beliebt. Die Sorten Listan Negro, Marmajuelo und Malvasia sind die bekanntesten Rebsorten auf der Insel Teneriffa. Es gibt einige Anbaugebiete auf Teneriffa und jede dieser Gebiete hat seine Besonderheiten. Viele Weingüter bieten bei ihren Weinproben gleich ein Mittagessen oder selbst zubereitete Tapas mit an. In Icod de los Vinos und in El Sauzal gibt es ein kleines Weinmuseum.
Cueva del Viento Teneriffa, Icod de los Vinos
06. November 2020
Eine geführte Tour durch die Cueva del Viento in El Amparo ist besonders spannend, wenn man sich für die Entstehung von Inseln, insbesondere von Lavainseln interessiert.Teneriffa-wandern und der Besuch der Cueva del Viento gehört irgendiwe zusammen. Gerade als Naturliebhaber erfährt man hier spannendes über die Insel. Diese Höhle ist die größte Höhle Europas. In verschiedenen Sprachen finden hier Führungen statt. Voranmeldungen sind, da die Nachfrage hoch ist ein Muss.

Städte Teneriffa · 30. Oktober 2020
La Orotava gehörte zu den ältesten und reichsten Städten Teneriffas in der Vergangenheit. Hier wohnten nur wohlhabende Menschen und die Stadt lebte u.a. vom Weinanbau und später vom Anbau der Bananen. Auch heute noch sieht man viele Bananenplantagen, die auch noch bewirtschaftet werden. Jedoch wird der Anbau für die Bauern immer schwieriger. Der gut erhaltene historische Stadtkern zieht jährlich tausende Besucher an. Auch der berühmte Humboldtblick ist eine Attraktion auf der Insel.
Städte Teneriffa · 23. Oktober 2020
Santa Cruz ist die Hauptstadt von Teneriffa und hat ca. 250000 Einwohner. Damit ist sie auch die größte Stadt auf den Kanaren. Santa Cruz de Tenerife ist eine moderne und pulsierende Stadt, mit einem Nachtleben, vielen Sehenswürdigkeiten, einem schönen Strand und vielen Einkaufsmöglichkeiten.

Städte Teneriffa · 17. Oktober 2020
San Cristobal de La Laguna war einst die Hauptstadt von Teneriffa, bis diese Privileg im Jahre 1821 der Stadt Santa Cruz übertragen wurde. Das Besondere an San Cristobal de La Laguna ist die Anzahl der wirklich alten Gebäuden. Viele stilvolle Häuser aus dem 15. bis 17. Jahrhundert sind hier noch zu feinden. San Cristobal de La Laguna hat eine Vielzahl von Kirchen, Palästen und schöne Plazas zu bieten. Das bunte Treiben in dieser jungen Universitätsstadt ist unbedingt eine Reise wert.
Städte Teneriffa · 09. Oktober 2020
Puerto de la Cruz gehört zu den attraktivsten touristischsten Orten im Norden Teneriffas. Das Klima ist hier ganzjährig mild. Von meist höchstens 30 Grad im Sommer und 20 Grad im Winter gehört es zu den beliebtesten Reisezielen der Deutschen. Natürlich regnet es hier oben im Norden häufiger als im Süden, aber genau das ist der Grund warum der Norden so grün ist und damit auch so gerne bereist wird. Die Stadt Puerto de la Cruz hat viel zu bieten. Altstadt, Strand, Meer, Parkanlagen usw.

Teneriffa · 02. Oktober 2020
Auf Teneriffa gibt es unzählig viele Naturschwimmbecken. Die Canarios nennen sie "Charcos", übersetzt Pfützen. Im Nordend er Insel gibt es auch einige dieser Naturschwimmbecken, die immer noch als Geheimtipp gelten und in jedem Falle einen Ausflug wert sind. Vor allem innerhalb der Woche kann es sein, dass dort keine weiteren Besucher sind und man diese Naturschwimmbecken im Norden Teneriffas ganz für sich alleine genießen kann. Am Wochenende sind diese Naturschwimmbäder eine beliebtes Ziel.
Wohnhaus Cesar Manriques, Casa Madera, Teneriffa
Teneriffa · 25. September 2020
Cesar Manrique ist ein unvergessener Künstler, der die Kanaren, insbesondere Lanzarote aber auch die anderen kanarischen Inseln sehr geprägt hat. Die Naturschwimmbecken in Puerto de la Cruz auf Teneriffa stehen heute schon unter Denkmalschutz. Der "Lago Martianez" verfügt über verschiedene Schwimmbecken und wurde von Cesar Manrique im Jahre 1977 gebaut. Cesar Manrique war Maler, Bildhauer, Archtitekt usw. Cesar Manrique war ein Allround Künstler, der weltweit bekannt geworden ist.

Mehr anzeigen

Alles was Sie für den Urlaub brauchen 

Casa Madera Logo, Casa Madera Teneriffa, Ferien auf Teneriffa, Spanien Urlaub, Casa Madera Booking.com,