Teneriffa Wanderurlaub und die Mandelblüte

Teneriffa Wanderurlaub und die Kirchen von Santiago del Teide zur Blütezeit

Der Ort Santiago del Teide ist ein kleines Bergdorf und liegt auf etwa 900 Meter Höhe. Von hier aus hat man einen tollen Blick in den Osten der Insel und einen grandiosen Blick in das Tenogebirge im

Westen. Viele Besucher durchfahren Santiago del Teide nur auf der Fahrt nach Masca. Denn von hier aus biegt die schon fast spektaküläre Strasse nach Masca ab. Santaigo del Teide ist aber auch wegen

seiner schönen Dorfkirche Santiago de Compostela aus dem 17. Jahrhundert bekannt und zumindest eine kleine Stipvisite wert. Die auffällige Kuppel wurde erst im 20. Jahrhundert hinzugefügt.

Mandelblüte

Teneriffa-Urlaub und die Mandelblüte

Genießen Sie im Januar, Februar und März die Blütenpracht der Mandelbäume.

Ich habe in diesem Jahr, wie auch schon im vergangenen Jahr das Gefühl, dass die Mandeln früher blühen als in den vorherigen. Hauptsächlich im Februar finden geführte Wanderungen zur Mandelblüte

statt, und auch das Mandelfest darf hier natürlich nicht fehlen. In dieser Zeit werden besonders Produkte aus Mandeln angeboten und es findet ein Fotowettbewerb statt. Gerade oben in Santiago del

Teide, am Fuße des Vulkans Teide, ist die Mandelblüte besonders üppig. Ein Meer aus rosaroten und weißen Blüten soweit das Auge reicht. Dieses spektakuläre Schauspiel ist bis Ende März zu bewundern.

Die Führungen starten meist im Valle Arriba und gehen dann weiter in Richtung Las Manchas und Arguayo. Bei der Wanderung werden die Touristen über den Mandelanbau, die Verwendung und die Geschichte

der Bevölkerung in diesem Gebiet informiert. Die Mandelblüte ist übrigens aufgrund der geographischen Lage Teneriffas die erste des Jahres in Europa.

Der Mandelbaum

Mandelblüte im Februar bei einem Teneriffa Wanderurlaub

Neben dem touristischen und auch dem wirtschaftliche Aspekt liegt der Wiederbelebung des Mandelanbaus auch ein ökologischer Aspekt zugrunde: Der Mandelbaum ist erosionshemmend. Das heisst er schützt

seine Umgebung davor, sich in eine Wüste zu verwandeln. Die Mandeln werden unterschieden in zwei Arten auf. Eine davon ist die rosarote Bittermandel, diese enthält ein Gift, das Amygdalin, die

Blausäure welche zunächst durch einen chemischen Prozess entfernt wird. Im Anschluss wird die Bittermandel zur Kosmetikherstellung genutzt, beispielsweise für Massageöle. Die zweite Mandelart besitzt

weiße Blüten. Sie ist von der Natur für den Verzehr gedacht und gemacht.

Wanderung Teneriffa zur Mandelblütenzeit

Die schönste Art, die Blütezeit der Mandelbäume auf Teneriffa zu entdecken, ist eine Wanderung bei Santiago del Teide. Die wahrscheinlich bekannteste Tour, die an zahlreichen Mandelbäumen entlang

führt, ist der Wanderweg SL-TF 60. Sie ist ca 9 km lange und gut ausgeschildert, insgesamt sind dabei 400 Meter Höhenunterschied zu bewältigen, aber dennoch für weniger trainierte Wanderer

empfehlenswert. Startpunkt und Anfahrt: Kirchplatz von Santiago del Teide Mit dem Auto: Santiago del Teide erreichst du mit dem Auto auf der TF-436 aus südlicher Richtung (Los Gigantes, Tamaimo),

aber auch über die Autobahn TF1 aus Richtung Süden. Diese endet in Santiago del Teide. Dort dann die TF-436 weiterfahren. Aus nördlicher Richtung nimmt man die TF-82. Parkplätze gibt es am

Straßenrand von Santiago del Teide. Mit dem Bus: Die Titsa Buslinien 325 (Puerto de la Cruz-Los Gigantes), 460 (Icod de los Vinos-Costa Adeje), 462 (Guia de Isora-Los Gigantes) und 355 (Buenavista “

Santiago del Teide) halten in Santiago del Teide. Wie lange so eine Tour dauert ist natürlich sehr individuell. Aber neben der genannten Tour gibt es auch zahlreiche kürzer Spazierwege, die auch sehr

eindrucksvoll sind.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Alles was Sie für den Urlaub brauchen 

Casa Madera Logo, Casa Madera Teneriffa, Ferien auf Teneriffa, Spanien Urlaub, Casa Madera Booking.com,