Der Nordwesten Teneriffas

Der Nordwesten Teneriffas

Vom Mirador de Humboldt aus reicht der  Blick weit in das immergrüne Orotavatal hinein, über die Küstenlinie von Puerto de la Cruz bis zum Pico del Teide, mit 3718 Metern der höchste Berg Spaniens.

Im Jahre 1799 soll der deutsche Naturwissenschaftler Alexander Freiherr von Humboldt hier auf die Knie gefallen sein und vor Begeisterung geschrieen haben: "Ich habe noch nie irgendwo ein Bild gesehen, das mich so tief berührt.“ Eine lebensgroße Skulptur, die beiläufig auf der Terrasse an diesem besagten Ort sitzt, erinnert an diese bekannte Persönlichkeit.

Spätestens hier ist die Antwort auf die Frage:

Wo ist eigentlich der schönste und spektakulärste Ort auf Teneriffa?

Im Süden, da wo die Sonne tatsächlich fast vollständig scheint, es warm, trocken und eher karg ist? Oder doch eher im Norden, wo es wirklich grün und blühend ist, und wo ein paar dunkle Regenwolken das Vergnügen verderben können?

"Teneriffas attraktivste Seite ist zweifellos der Norden", sagen auch viele Touristen. Viele Reisende sind zum Beispiel der Meinung, das Garachico zu den schönsten Städten der Kanarischen Inseln gehören. Wieder andere sind der Meinung, dass Masca der schönste Ort auf der Insel ist. Einig sind sich aber eben die Meisten doch, dass der Nordwesten der Insel Teneriffas der schönste Teil ist. 

 

Masca, Bergdorf im  Nordwesten Teneriffa, wandern im Norden

Masca im Nordwesten Teneriffas

 

Masca ist ein Bergdorf und liegt auf ca 650-800 m.ü.d.M und gehört zu der Gemeinde Buenavist del Norte. Bis 1960 war Masca nur über eine steinige Piste nur zu Fuss oder mit dem Esel zu erreichen. Wir fahren über die Straßen des Tenogebirges entlang in Richtung Masca. Masca bedeutet das "versteckte Dorf ", und liegt auf einer Höhe von 700 Metern. Es diente den Bewohnern der Insel einst als Versteck vor Piraten. 

Inzwischen ist die Strasse gut geteert, aber dennoch führen ziemlich enge Straßen hoch in das Dorf. In der Saison, wenn viele Touristen hier sind, muss man doch schon einmal ein bisschen auf den Gegenverkehr achten, vor allem in den engen Kurven. Ein bisschen warm wird es einem am Steuer, wenn in der Kurve ein Reisebus entgegenkommt. Das passiert gar nicht so selten! In dem Dorf befinden sich verschiedene kleine Weiler mit wenigen Häusern, die sich auf den Hängen mit nur einer Handvoll Einwohnern verteilen. Im Jahre 2011 waren es ca. 100 Einwohner in ca. 80 Häusern. 

 

 

 

Wanderung in Masca im Nordwesten Teneriffas

Mandelblüte, Mascaschlucht, Teneriffas Nordwesten

Masca ist Ausgangspunkt für eine spektakuläre Wanderung durch die Mascaschlucht, die man, auch als Individualreisender unbedingt nur geführt laufen sollte. Der Weg führt durch einen Barranco, einem ausgetrockneten Fluss bis hinunter ans Meer. Wer Probleme mit den Knien oder der Hüfte hat, sollte diese Wanderung nicht laufen, denn es geht nur bergab und ist nicht "Knie-oder Hüft-freundlich" Eine Erfrischung im Meer hat man sich dann wirklich redlich verdient. Möchte man den anstrengenden Weg nicht wieder zurück gehen, so kann man sich von einem Boot abholen lassen und wird dann nach Los Gigantes gebracht. Das wird schon im Voraus von dem Reiseführer organisiert. Allerdings gibt es immer wieder Zeiten, in denen diese Schlucht gesperrt ist. Aber auch für andere spannende Wanderungen ist Masca ein Ausgangspunkt. 

 

 

Baden in der Mascaschlucht, Boote Los Gigantes

Nach einer anstrengenden Tour, Baden im Meer und anschließend mit dem Boot nach Los Gigantes fahren.

Spezialitäten aus dem Nordwesten Teneriffas

Die besten Kartoffeln, Zwiebeln und auch der beste Knoblauch kamen früher aus Masca, aber die beschwerliche Arbeit auf den Feldern und die schlechte Perspektive der Einwohner, ließen die jungen Leute abwandern in die sogenannten Touristenhochburgen.

Wenn man sich in diesem idyllischen Ort aufhält, wenn es ruhig ist und wenn keine oder nur wenige  Touristen dort sind, hat man das Gefühl, dass die Zeit stehen geblieben ist und man kann Stunden hier sitzen und einfach nur die Ruhe und die Aussicht genießen. Viele Restaurants und Bars laden die Besucher des Dorfes zum Verweilen ein. Palmenhonig oder der Saft der Kaktusfeige sind ortstypische Köstlichkeiten, werden hier an Ständen verkauft und sind besonder beliebt. Viel Mitbringsel von der Insel Teneriffa stammen wahrscheinlich aus dem Bergdorf Masca.

 

 

Masca ein Bergdorf im Nordwesten Teneriffas

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Alles was Sie für den Urlaub brauchen 

Casa Madera Logo, Casa Madera Teneriffa, Ferien auf Teneriffa, Spanien Urlaub, Casa Madera Booking.com,