· 

Kastanien auf Teneriffa

alte Tradition- Kastanien und Wein im November

Bald werden wieder die ersten Kastanien- und Weinstände neben dem Hafen in Puerto de la Cruz aufgebaut werden. Die Kastanien werden geröstet und der Wein fließt aus großen Krügen. Hoffentlich auch in diesem Jahr, denn dieses Jahr ist ja durch Corona alles ganz anders. Im Moment sieht es hier auf der Insel zwar alles sehr gut aus. Wir haben nur wenige Infektionen, aber es kann sich ja leider ganz schnell ändern.


Die Feiern von San Andrés und die Weinmesse finden ursprünglich erst  Ende November statt, aber der ganze November ist der Monat des Weins und der Kastanien (Castaños) auf Teneriffa, daher ist es Tradition, dass diese vielen kleinen Stände schon im Vorfeld der Eröffnung der Weinkeller am 29. November, so viele geröstete Kastanien und Becher mit robustem Vino del Pais wie möglich verkaufen.


Für ein paar Euro kann man sich dann eine Tüte frischer süßer, gerösteter Kastanien und einen großzügigen Becher Wein kaufen, der allerdings Geschmackssache ist. Der Duft der gerösteten Kastanien und dazu  der Geruch der frischen Seeluft, der einem zusätzlich um die Nase weht, ist das ein tolles Erlebnis. Daher ist es oft schwer einen Sitzplatz in bester Position im Teil des Hafens zu bekommen.

 

 

Warme Kastanien werden in Papiertüten gefüllt und verkauft

Fiesta San Andres in Icod de los Vinos

Wie jedes Jahr feiert Teneriffa das Fest Ende November. In Icod de los Vinos , der Stadt des Weines, sollten Sie sich wirklich den eigentlichen Tablas de San Andres ansehen. Vor allem Kinder und Jugendliche sitzen auf Holz- und Metallschlitten, die eigens dafür hergestellt werden. Um besonders hohe Geschwindigkeit aufnehmen zu können, präparieren die Kinder und Jugendlichen diese Bretter mit Wachs, um sich dann über große, steile Straßen hinunterstürzen. Und diese Straßen sind wirklich steil. Der Schutzengel stand den Jugendlichen und Kinder leider das ein oder andere Mal nicht zur Seite, denn Unfälle passieren hier immer wieder. An vielen Straßen warten nicht umsonst unten am Ende der steilen Straßen die Krankenwagen, da nicht selten leichtere oder auch schwerere Verletzungen auftreten. Als Zuschauer sollte man sich lieber in einiger Entfernung das Spektakel anschauen, denn die Geschwindigkeit, die die Bretter aufnehmen ist erheblich.

Die Veranstaltung Todas las Tablas de San Andrés hat ihren Schauplatz eben gerade in Icod de los Vinos. Tagsüber versammeln sich ganze Schulklassen an den steilen Straße, und davon gibt es viele in Icod de los Vinos. Abends treffen sich dann die Familien in der Stadt zum Essen und Trinken, und auch dort finden die Kinder noch steile Straßen.

 

 

 

 

Kastanienessen und Rotwein, Tradition auf Teneriffa

Die Tradition der Kastanien auf Teneriffa

Aber eigentlich wollte ich ja über die Kastanien schreiben, die im November traditionell auf Teneriffa verkauft werden. 

 

Kastanien haben in der Regel etwa von September bis Januar Saison, aber auf Teneriffa ist die Hauptsaison der November.
Der Brauch, Kastanien zu essen, reicht bis in historische Zeiten zurück. Damals sorgten sie für Nahrung in den harten Wintertagen, da weder Amerika noch die Kartoffel bereits entdeckt wurden! Kastanien sind vor allem lange haltbar und das war ein wichtiger Aspekt. Es gibt eine Konsistenz, die wie eine Backkartoffel ist und viel Vitamin C enthält, also sind sie auch wirklich gesund. So werden im November auf  alten Holzkohlegrillen die Kastanien geröstet und verkauft. Unzählig viele Stände verkaufen an diesen Tagen ihre gerösteten Kastanien. 

 

 

 

 

Kastanien am offenen Feuer gegrillt

Kastanien selber im Backofen zubereiten

Waschen Sie sie unter kaltem Wasser. Legen Sie sie auf das Handtuch und tupfen Sie sie trocken.

Vor dem Braten müssen Sie sie einritzen, damit der Dampf entweichen kann. Sie müssen mit einem rasiermesserscharfen Messer ein "X" in den flachen Teil jeder Kastanie einritzen.
Legen Sie sie auf ein Backblech.
Die meisten Kastanien sind nach 25 Minuten vollständig geröstet, aber je größer die Kastanie, desto länger dauert es.

 

Sie sehen, dass sie fertig ist, wenn sich die Schale an der Stelle zu öffnen beginnt, an der Sie den Einschnitt vorgenommen haben. Wenn Sie dem Messer einstechen, muss sie dann weich sein.
Nehmen Sie die Kastanien aus dem Ofen. Sobald sie kühl genug sind, um sie zu handhaben, aber noch warm genug, um damit zu arbeiten, schälen Sie die äußere Schale, entfernen Sie dann die innere braune Membran und servieren Sie sie noch solange sie warm sind. Man kann die Kastanien pur essen oder sie in Butter und Zimt tauchen, um einen zusätzlichen Geschmack zu erhalten. Dazu ein leckeres Glas Rotwein.

Kastanien selber im Backofen zubereiten

Hier habe ich noch ein  tolles Rezept zur Zubereitung für zu Hause gefunden.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0