Karneval auf Teneriffa

Karneval auf Teneriffa

Carnaval Tenerife, Karneval auf Teneriffa, Casa Madera

Das Wort Carnaval leitet sich von dem italienischen Wort carnevale ab,

kommt aber ursprünglich aus dem Lateinischen und setzt sich zusammen aus dem Wort carnem (Fleisch) und levare (wegnehmen). Es weißt mit dem Namen schon auf die anstehende Fastenzeit hin. Aus dem Spanischen  könnte man es übersetzten aus carne (Fleisch) und vale ( lebewohl).  Daher auch der Name Fastenacht. Nach Fastenacht wird also erst einmal gefastet und verzichtet.

 

In Deutschland nennt man den Karneval die 5. Jahreszeit und im Rheinland herrscht zu der Zeit der Ausnahmezustand, und so ist es auch auf den Kanaren. Viele Touristen kommen eigens zur Karnevalszeit auf die Insel. Man sagt, der Karneval hier, hat viel Ähnlichkeit mit dem südamerikanischen Karneval in Brasilien und es ist der zweitgrößte Karneval der Welt. Bis in die Nacht wird zu südamerikanischer Musik auf den Plazas der Städte getanzt. 

Karneval hat hier eine sehr große Bedeutung. Das ganze Jahr über nähen die Frauen an ihren oft freizügigen Kostümen. Glücklicherweise ist das Wetter auf Teneriffa auch zu dieser Zeit meist stabil und warm. In der Regel wird alles selbstgenäht, und nicht, so wie wir es kennen im Geschäft gekauft. Tüll,

Federn und besondere Stoffe werden pompös verarbeitet. Außerdem dauert der Karneval so wie wir es aus Deutschland kennen nicht nur ein knappe Woche, sondern es wird hier bis zu 14 Tagen gefeiert.

  

 

Karneval Santa Cruz de Teneriffa

Riesengroße Umzüge auf Teneriffa, Karneval und Tuntenlauf

karneval teneriffa, casa madera,

Riesengroße Umzüge finden an verschiedenen Tagen in unterschiedlichen Städten statt. Den Auftakt liefert Santa Cruz und der letzte Umzug findet in Puerto de la Cruz statt. Diese zwei Orte sind auch

die Hochburgen des Karnevals auf Teneriffa. Zu dem Umzug in Puerto reist sogar jedes Jahr das Düsseldorfer Prinzenpaar an und bildet das Schlusslicht des Umzuges. Wenn sich die Tradition nicht

geändert hat, so wirft der Prinz auch noch Kamelle. Auch das gibt es hier auf den Kanaren nicht. Ob der Karnevalszug politisch angehaucht ist, weiß ich gar nicht. Bisher ist es mir jedoch noch nicht

aufgefallen. In diesem Jahr lautet das Motto „Die koketten 50er Jahre“ - „Los coquetes anos 50“

 

Und dann ist da noch die Sardine. Am Mittwoch, wenn bei uns Aschermittwoch ist, wird die Sardine beerdigt. Ein Ritual welches auch groß gefeiert wird. Die Sardine wird aus Papmache gebastelt und wird

am Mittwochabend mit anschließendem Feuerwerk im Meer versenkt. Nach welchem Brauch diese Beerdigung stattfindet ist nicht genau geklärt, aber das ist ja auch egal. Es wird eben gerne gefeiert. Man sollte denken, dass nach der Beerdigung der Karneval beendet ist, danach folgt aber ein großes Feuerwerk und dann  geht die Party richtig los. Und erst am Sonntag ist das große Fest beendet.

 

 

Der Tuntenlauf ist auch ein wichtiges Ereignis auf den Kanaren. Am Freitag nach der Beerdigung der Sardine laufen Männer als Frauen verkleidet auf extrem hohen bis zu 20 cm hohen Stöckelschuhen einen Parcour durch die Straßen von Puerto de la Cruz. Das ist ein großer Spaß, sowohl für die Läufer als auch für die Zuschauer.

Der Tuntenlauf gehört zum Karneval dazu, Der Tuntenlauf auf Teneriffa, Karneval und Casa Madera

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Alles was Sie für den Urlaub brauchen 

Casa Madera Logo, Casa Madera Teneriffa, Ferien auf Teneriffa, Spanien Urlaub, Casa Madera Booking.com,