· 

Unterkunft auf Teneriffa

Eine Unterkunft mieten auf Teneriffa

Der Entschluss steht fest, der nächste Urlaub soll auf die Kanaren gehen, um genau zu sein nach Teneriffa.

Jetzt stellt sich allerdings die Frage: Wohin nach Teneriffa?

 

In den Süden oder in den Norden? Oder doch lieber in den Westen oder Osten?

Der grüne Norden der Insel Teneriffa

Wo sollte man eine Unterkunft auf Teneriffa mieten?

Ganz besonders beliebt ist für die meisten Urlauber der Süden. Sonnengarantie, Wärme das ganze Jahr über, wenig Regen, Strand mit meist fast weißem Sand und viele Restaurants und Kneipen. Dazu natürlich das Angebot unzählig vieler Hotels und Ferienhäuser.

Der Norden trumpft durch das ganzjährige Grün. Hier passt die Aussage „Insel des ewigen Frühlings“ besonders gut. Zumeist gemäßigte Temperaturen, allerdings häufiger Regen, dafür aber das immer satte Grün. Gerade für Wanderer bietet sich der Norden an. Unendlich viele Wanderwege, sowohl an der Küste, als auch in den verschiedensten Waldgebieten wollen entdeckt werden. Die Strände sind in der Regel schwarze Sandstrände, da Teneriffa, wie alle kanarischen Inseln, vulkanischen Ursprungs sind. Auch hier findet man zahlreiche Hotels und Ferienwohnungen. Selbstverständlich befinden sich im Norden wie auch im Süden der Insel unzählig viele Restaurants und Kneipen.

 

Auch der Osten ist ein beliebtes Reiseziel. Insgesamt kann man aber sagen, dass es hier vom Tourismus her sehr viel ruhiger ist. Das Anaga Gebirge im Osten der Insel, ist gerade für Wanderer sehr interessant und die Strände im Osten werden hauptsächlich von Surfern besucht. Restaurants, Bars und Ferienwohnungen sind auch hier reichlich vorhanden. Große Hotels findet man hier allerdings weniger.

Das gleiche gilt für den Westen. Hier gibt es einige Ferienwohnungen und nur wenige Hotels. Strände, Restaurants und Kneipen prägen das Bild nicht so wie im Süden, aber natürlich findet der Urlauber hier auch alles was er wünscht.

 

 

 

 

 

Die richtige Unterkunft als Hotel, Ferienwohnung oder Finca finden

Urlaub in einer typischen Finca im Norden Teneriffas

Normalerweise erkundet man im Laufe des Urlaubes auch die ganze Insel, so dass der Standort nicht alles entscheidend ist.

 

Wer eher das Grüne und die Natur liebt, sollte seinen Standort vor allem im Norden, Westen oder Osten haben. Wer das Strandleben vorzieht, kann im Süden sicher sein, das Richtige zu finden.

 

Teneriffa ist eine Insel, die wirklich jedem etwas Besonderes bietet. Nur wenige Inseln haben eine solche Vielfalt zu bieten.

Die richtige Unterkunft auf Teneriffa zu finden, ist dank der vielen Portale, die im Netz zu finden sind, einfach.

Auch bei den Unterkünften gibt es ein reichhaltiges Angebot. Vom hochmodernen Hotel über das Standardhotel, bis hin zu einfachen Ferienwohnungen. Das ganz Besondere auf Teneriffa ist jedoch das Mieten der typisch kanarische Ferienwohnung oder des typisch kanarischen Ferienhauses, und das am besten auf einer alten Finca. Hier kann man sich noch ein bisschen in das frühere Leben der Canarios hineinfühlen. Die typisch kanarischen Finca Ferienhäuser sind meist zweihundert Jahre alt oder älter.

 

 

Typisches Ferienhaus auf einer Finca auf Teneriffa

Wer sich aber auch nicht richtig entscheiden kann, weil er nicht weiß, ob der Süden oder Norden eher das Richtige ist, teilt den Urlaub einfach auf.

Beispielsweise eine paar Tage am Strand im Süden verbringen und anschließend noch Urlaub im Norden machen. Wer innerhalb der Insel noch einmal die Koffer packt, hat auch durch die unterschiedliche Vegetation und die unterschiedlichen Eindrücke, die die Insel vermittelt, das Gefühl einen komplett anderen Urlaubsort zu besuchen.

Wer dann noch die Art der Unterkunft auf Teneriffa komplett wechselt, hat ein großes Spektrum abgedeckt. Hotel im Süden- Finca Haus im Norden

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0