Teneriffas Pflanzenwelt

Flora Auf Teneriffa lassen sich in der Vegetation je nach Höhenlage und Himmelsrichtung sechs Ökosysteme unterscheiden:

Teneriffas Sukkulenten

Sukkulentenbuschlandschaft: Sie erstreckt sich von der Küste bis hin zu 700 Meter über dem Meeresspiegel. Hauptsächlich wachsen wegen der Trockenheit, der starken Winde und der dauerhaften Sonneneinstrahlung Xerophile, d. h. die Trockenheit liebende, Büsche. Zu ihnen gehören auch zahlreiche Endemiten, z.B. die kanarische Wolfsmilch
kanarische Wolfsmilch auf Teneriffa

Teneriffas Drachenbaum

Thermophile Wälder: In dieser Übergangszone, die in einer Höhe von 200 bis 600 Metern über dem Meeresspiegel liegt, treten moderate Niederschläge und Temperaturen auf, womit ausgezeichnete Wachstumsbedingungen für Drachenbäume und Palmen gegeben sind. Der Drachenbaum (Dracaena draco) ist neben dem Teydefinken das Wahrzeichen Teneriffas. Der berühmteste Drachenbaum auf der Insel befindet sich in Icod de los Vinos von dem es heißt, er sei über 800 Jahre alt.
Teneriffas uralter Drachenbaum

Teneriffa und der Lorbeerwald

Lorbeerwald: Zwischen 500 und 1000 Metern über dem Meeresspiegel dominiert dichter Wald mit großen Bäumen. Unterschiedliche Arten wie Farne, Lorbeerbäume, kanarischen Stechpalmen sind hier anzutreffen. Baumheide-Buschwald: Er liegt zwischen 1000 und 1500 Metern über dem Meeresspiegel und ist ein wichtiger Bestandteil des Gesamtwaldgebiets der Insel. Erika.
teneriffa Anagagebirge und der Lorbeerwald

Teneriffa und seine Pinien

Pinienwald: Die Kanarische Pinie (Pinus canariensis) ist eine einheimische Art des Archipels, die weite Teile der Bergkämme Teneriffas überzieht. Ihre größte Besonderheit ist ihre Widerstandsfähigkeit gegenüber dem Feuer, denn während ihres Wachstums bildet sie eine aus mehreren Schichten bestehende Rinde, die es ihr ermöglicht, Brände zu überstehen und kurz danach wieder auszutreiben. Der Naturpark Corona Forestal, der die Cañadas del Teide umgibt, ist ein schönes Beispiel für einen Wald mit dieser einzigartigen Baumart. Mithilfe der langen Nadeln ist die Art in der Lage, Feuchtigkeit abzugeben, wodurch es zu einem zusätzlichen Niederschlag durch Kondenswasser kommt.
Kanarische Fichte auf Teneriffa

Teneriffas Hochgebirge

Hochgebirge: Oberhalb von 2000 Metern über dem Meeresspiegel herrscht ein sehr trockenes Klima mit extremen Temperaturen und einer sehr starken Sonneneinstrahlung. Die Flora dieses Gebiets, zu der Endemiten wie die Tajinaste (Teide Natternkopf), Ginster und Teide-Veilchen gehören, ist sehr gut an die vorherrschenden Bedingungen angepasst.
endemische Pflanze auf Teneriffa  Tajinaste

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Alles was Sie für den Urlaub brauchen 

Casa Madera Logo, Casa Madera Teneriffa, Ferien auf Teneriffa, Spanien Urlaub, Casa Madera Booking.com,