Die kanarische Banane

Die kanarische Banane und die EU

Bananenplantage Teneriffa der kanarischen Banane, Casa Madera La Vega

Die typische kanarische Banane findet man in Deutschland häufig nur in der Delikatessenabteilung von gut geführten Supermärkten. Die kanarische Bananen ist besonders charakteristisch. Sie entspricht

nicht der Form und Größe der Banane, wie wir sie in Deutschland kennen. Im Gegenteil sie fällt in Größe und Form so aus dem Rahmen, dass sie den europäischen Vorschriften nicht entspricht. Dabei übertrifft sie geschmacklich absolut die Banane, wie wir sie kennen. Sie enthält mehr Mineralstoffe als die herkömmliche Banane. Denn sie ist reich an Kalium, Magnesium und Eisen.

Die kanarische Banane im "Casa del Platano"

Bananenanbau der kanarischen Banane Icod de los Vinos, Casa Madera La Vega,

Es gibt auch auf den Kanaren verschiedenste Sorten von Banane. Im „Casa del Platano“, in Icod de los Vinos kann man sich gut informieren über den Anbau, Pflege und Ernte der Banane. Auch über die

Bedeutung der Bananen auf Teneriffa wird man informiert. Hier findet man sogar rote Bananen und auf Wunsch erfährt man alles über die Geschichte der Banane, sowohl von dem freundlichen Personal als

auch durch Schautafeln. Obwohl die Banane der Kanaren aus dem europäischen Rahmen fällt werden die meisten Bananen exportiert. Nur rund 10% verbleiben auf den Inseln. Riesige Felder bzw. Terrassen

findet man hier sowohl im Süden als auch im Norden der Insel.

Die kanarische Banane braucht viel Wasser

Die kanarische Banane, Casa Madera La Vega, teneriffa-wanderurlaub.com

El Platano wie sie auf Spanisch heißt braucht viel Wasser. Häufig bekommen sie aus großen Tanks ihr Wasser und wenn man sich eine Bananenplantage genau anschaut sieht man Kanalsysteme, die vor vielen

Jahren angelegt wurden. So werden die Bananen mit ausreichend Wasser versorgt. Zu bestimmten Zeiten werden die Tanks geöffnet und die Bananen gewässert. Dabei werden einzelne Wassergänge geöffnet

bzw. auch wieder geschlossen, wenn genug Wasser angekommen ist. Es ist ein wirklich interessantes System der Bewässerung. An manchen Orten dieser Insel sieht man Banane, Bananen, Bananen. Oft sieht

man sie in blaue Plastiktüten gehüllt. Die einen sagen, dass ist um den Reifeprozess zu beschleunigen, die anderen dass sie transportfertig gemacht werden und die nächsten, dass es vor Ungeziefer

schützen soll. Was wirklich stimmt? Ich weiß es nicht!

Die kanarische Banane und die Pflege

Die Bananen werden bevor sie eingepackt werden bearbeitet. Ich habe vor einiger Zeit eine Frau in der Plantage getroffen, die sich mit den Stauden beschäftigte. Ich fragte sie was sie da macht und

sie erklärte mir, dass an jeder Banane einzeln das schwarze Endstück entfernt werden muss, damit die Banane sauber wächst. Dafür stellt sie sich auf eine Leiter und es sah sehr zeitaufwendig aus. Dabei

habe ich im Nachhinein gedacht, bei so viel Arbeit und Pflege der Plantagen und Bananen ist der Preis eines Kilos, den wir zahlen schon ganz schön günstig. Ich weiß gar nicht was der Bauer an einem

Kilo verdient aber es kann nicht viel sein.

die kanarische Banane , teneriffa-wanderurlaub.com, Casa Madera La Vega

Wir haben auch eine kanarische Banane

Unsere erste kanarische Banane, Casa Madera La Vega, teneriffa-wanderurlaub.com

Wir hatten auch im vergangenen Jahr unsere erste Bananenfrucht. Mein Gott was waren wir stolz. Auch in diesem Jahr haben wir wieder eine Frucht, aber der viele Regen und eine gewisse Zeit zu wenig

Sonne, lassen die Frucht noch nicht ganz gut gedeihen. Aber, wir geben die Hoffnung nicht auf.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Alles was Sie für den Urlaub brauchen 

Casa Madera Logo, Casa Madera Teneriffa, Ferien auf Teneriffa, Spanien Urlaub, Casa Madera Booking.com,